DATASEC einer der ersten Hauptsponsoren für neues Apollo Jugendtheater

"DATASEC ist einer der ersten Sponsor-Partner des Siegener Apollo-Theaters, der sich speziell für die Förderung des neuen Jugendtheaters engagiert. Mit dem Intendanten Magnus Reitschuster wurde jetzt ein Kooperationsvertrag für die erste Spielzeit unterschrieben. Unterstützt werden Kinder- und Jugendproduktionen. Die Zusammenarbeit soll langfristig erfolgen und Jugendkultur am Firmenstandort Siegen fördern und möglich machen."

Mit Beginn der neuen Spielzeit, auf den Tag genau am zehnten Siegener Theater-Geburtstag, wurde im Apollo-Theater eine neue Sparte eröffnet: das JAp = Junges Apollo.

Mit ungebremster Theaterlust wurden innerhalb weniger Wochen hochwertige Gastspiele und mehrere Eigenproduktionen präsentiert. Das Publikum war begeistert. Mit Werner Hahn konnte ein versierter Jugendtheaterleiter nach Siegen geholt werden, der nicht nur das richtige Händchen für eine progressive Jugendsparte mitbringt, sondern der es auch versteht, neue Sponsoren für das Theater zu gewinnen. Das Siegener Familienunternehmen DATASEC ist einer der ersten Sponsor-Partner, die sich speziell für die Förderung des Jugendtheaters engagieren. Deren Geschäftsführer unterzeichneten zusammen mit Apollo-Intendant Magnus Reitschuster den Fördervertrag für Vorstellungen der laufenden Spielzeit. „Wir engagieren uns, weil uns das Konzept des JAp überzeugt und wir etwas für die Region tun wollen. Aber unser Interesse zielt auch darauf ab, mit dem JAp genau die Zielgruppe zu erreichen, die auch wir für die Ansprache potenzieller Auszubildender und junger Fachkräfte erreichen wollen“ erklären die drei Geschäftsführer Sebastian und Tobias Weber sowie Tobias Wilsmann.

Beispiele gefällig für das DATASEC-Engagement? Unterstützt werden mit dieser Spende u.a. 170 Siegener Schüler und Schülerinnen, die das Bewerbungstheater „Hey Boss, ich will zu Dir!“ im Mai 2018 kostenfrei besuchen können. Die Birlenbacher Grundschule und die Glückaufschule erhalten für ihr außergewöhnliches Engagement bei der Apollo-Produktion „Auch der Opa fährt im Hühnerstall Motorrad“ eine großzügige Einladung zum kostenfreien Besuch des Apollo-Weihnachtsmärchens. Und bei der Apollo-Produktion „Hallo Nazi“ des meistgespielten deutschen Bühnen- dramatikers Lutz Hübner, die am 28. Februar 2018 die Siegener Erstaufführung feiert, wird ein Premierenfest ausgerichtet. Übrigens: Am Rande der Vertragsunterzeichnung versicherte die Unternehmensleitung von DATASEC, dass sie sich langfristig in dieser Form der kulturellen Bildung engagieren will. Das Siegener Familienunternehmen, 1995 gegründet, entwickelt europaweit Strategien im Bereich des Datenmanagements und sorgt für deren praktische Anwendbarkeit. DATASEC beschäftigt in Siegen mehr als 350 Mitarbeiter, Tendenz steigend. Zu den Kunden zählen Marktführer aus den Branchen Automobil-Zulieferer, Immobilien, Gesundheitswesen, Finanzdienstleistungen, Nahrungs- und Genussmittelindustrie, Handel und Logistik.

Download der Pressemitteilung hier.

Autoren-Informationen

Weitere Beiträge

Vom Auszubildenden zum Chef

Ein besonderer Monat für Tobias Wilsmann. Genau vor zwanzig Jahren begann er bei DATASEC seine berufliche Karriere. Als Auszubildender. Heute ist er Mitglied der Geschäftsführung für den Bereich IT & Projetmanagement.

Ganzen Artikel lesen »

Warten auf den besten High-Tech Scanner der Welt

Eigentlich sollte im April das modernste Scan-Zentrum Deutschlands in Siegen seine Türen öffnen. Doch trotz exakter Umsetzung der Baumaßnahmen, wird man auf das Hightec-Scan-Hub noch warten müssen. Schuld ist allein die veränderte Weltwirtschaftslage durch den Corona-Virus. Denn das Herzstück der Anlage wird der weltweit leistungsfähigste Scanner Name der Firma IBML werden.

Ganzen Artikel lesen »

Die neue Datasec Ape

Weil die Jugend von heute unsere Zukunft ist und wir es lieben, mit anderen Menschen in Kontakt zu treten, haben wir uns überlegt, nicht darauf zu warten, dass potentielle Auszubildende den Weg zu uns finden, sondern stattdessen einen Schritt auf sie zuzugehen.

Ganzen Artikel lesen »