Aller guten Dinge sind drei: DATASEC zählt erneut zu den TOP 100

Zum dritten Mal in Folge dürfen wir uns über die Auszeichnung TOP 100 für herausragende Innovationskraft freuen.

„Ein Teil des TeamDatasec hält stellvertretend stolz alle drei Auszeichnungen in den Händen und zählt nun zum dritten Mal in Folge zu den TOP 100 mittelständischen Unternehmen in Deutschland mit herausragender Innovationskraft.“

Schon zum dritten Mal Auszeichnung für absolute Innovationskraft

DATASEC zählt erneut zu den TOP 100

(Siegen). Frisch gekürter Innovations-Champion: Wir haben das TOP 100-Siegel 2024 erhalten. Damit werden nur besonders innovative mittelständische Unternehmen ausgezeichnet. Wissenschaftsjournalist und Juror Ranga Yogeshwar trifft bei der Preisverleihung am 28. Juni in Weimar mit uns auf einen alten Bekannten. Denn uns ist das Kunststück gelungen zum dritten Mal – in Folge –  ausgezeichnet zu werden. Das ist besonders, denn des bedeutet, dass man dreimal hintereinander die eigenen Innovationsleistungen signifikant steigern konnte.

Innovationsvorsprung durch gemeinsames Arbeiten

Der Innovationsforscher Prof. Dr. Nikolaus Franke von der Wirtschaftsuniversität Wien und sein Team überprüfen die Innovationskraft aller Wettbewerbsteilnehmer anhand von mehr als 100 Kriterien aus fünf Kategorien: Innovationsförderndes Top-Management, Innovationsklima, Innovative Prozesse und Organisation, Außenorientierung/Open Innovation sowie Innovationserfolg. „Sind die Unternehmen in der Lage, neue Produkte, neue Dienstleistungen, neue Prozesse und neue Geschäftsmodelle zu schaffen? Und sind diese Leistungen nur Zufälle oder aber das Ergebnis eines strukturierten und zielgerichteten Vorgehens?“, sind Fragen, denen Nikolaus Franke bei der Überprüfung auf den Grund geht. Für uns kann festgestellt werden: Wir denken neu und haben für die Branche verstanden, das Thema KI (künstlicher Intelligenz) sinnvoll für unsere Kunden einzusetzen und damit neue Prozesse zu ermöglichen oder diese spürbar zu vereinfachen.

Alles begann neu im Silicon Valley

Die regelmäßig attestierte Innovationskraft für uns als Familienunternehmen ist außergewöhnlich, zeichnet aber auch den Weg nach, den wir eingeschlagen haben. Vor allem der Besuch im Silicon Valley vor zwei Jahren war dann eine richtungsentscheidende Weichenstellung. „Wir haben sehr viel mitgenommen aus Amerika, stellen seitdem noch mehr Nutzen von Innovationen heraus und erarbeiten daraus neue passgenaue Lösungen für unsere Kunden. Große Datenmengen und wiederkehrende Abläufe, wie diese bspw. in den Immobilienkonzernen nachgefragt werden, werden bei DATASEC seitdem mit KI-Lösungen bedient“, erklärt Geschäftsführer Sebastian Weber. Wir, das unterstreicht auch die erneute Auszeichnung durch die Wirtschaftsuniversität Wien, sind „state oft the art“ bei KI-Anwendungen in der Praxis. „Das ist vor allem ein Erfolg des kompletten Entwicklungsteams“, erklärt Tobias Wilsmann, Geschäftsführer Informationstechnologie & Projektmanagement. „Seit der letzten Auszeichnung ist hier wieder viel passiert. Wir haben vor allem unser Entwicklungs- und Projektteam personell weiter ausgebaut und in unseren Gebäuden wird dem Arbeiten und Leben – auch architektonisch gemeint – mehr Freiraum eingeräumt.“

“DATASEC Community Space” im Aufbau

Zusammen mit dem Fachbereich Architektur der Siegener Universität wurde zuletzt ein Konzept für den neuen „DATASEC Community Space“ entwickelt. Neue Besprechungsbereiche, Vortragsbühne, Küchenstudio und Freizeitsport entstehen gerade. Diese Idee der „New Work“ wurde aus Amerika importiert. Arbeiten und Freizeit sind in modernen Unternehmen kein Gegensatz, die Übergänge fließend. Der beruflichen und der persönlichen Entwicklung wird damit gleichzeitig und gleichwertig Raum gegeben. Im „DATASEC Community Space“  sollen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter den richtigen Ort finden, um auch in Zukunft führend im Bereich der Innovation zu bleiben. Im Sommer werden die Umbauarbeiten abgeschlossen sein. Zur Weiterentwicklung gehören auch feste Summits, die dort stattfinden oder die Kooperation mit der Wirtschaftsuniversität Wien vor Ort. Das Mindset des Silicon Valley ist bei uns voll angekommen. „Was wir damals dort gelernt haben? Man muss sich immer wieder selbst in Frage stellen. Jedes Jahr aufs Neue. Und man muss seinem Team freie Hand bei der persönlichen Entwicklung geben. Die neue Top 100-Auszeichnung zeigt, dass wir damit sehr gut fahren“, erklärt Sebastian Weber abschließend.

Autoren-Informationen

Weitere Beiträge